Angebote zu "Heinrich" (6 Treffer)

Sei froh, dass du nicht Joghurt heißt als Buch ...
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sei froh, dass du nicht Joghurt heißt:Vom komischen Kauz zum Rabenvater Nils Heinrich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Würzburger Stechäpfel als Buch von Anonymous, H...
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Würzburger Stechäpfel:Ein satyrisches Originalblatt. 1865, 1/9 Anonymous, Heinrich Preschers

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Mit euch möchten wir alt werden als Buch von Ki...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit euch möchten wir alt werden:30 Jahre Berliner Lesebühnen Kirsten Fuchs, Sarah Bosetti, Bov Bjerg, Daniela Böhle, Nils Heinrich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Heinrich Heine, Hörbuch, Digital, 1, 79min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heines philosophisches Denken, das Denken eines wahrhaft ´´freien Geistes´´ und seine respektlos poetische Religiosität sollen, in enger Zusammenschau mit dem Bild seiner Persönlichkeit, in diesem Hörbuch besonders herausgestellt werden. ´´Nach mehrmaligem Durchstudieren des Kantschen Hauptwerkes glaube ich zu erkennen, daß die Polemik gegen jene bestehenden Beweise für das Dasein Gottes überall hervorlauscht, und ich würde sie weitläufiger besprechen, wenn mich nicht ein religiöses Gefühl davon abhielte. Schon daß ich jemanden das Dasein Gottes diskutieren sehe, erregt in mir eine so sonderbare Angst, eine so unheimliche Beklemmung, wie ich sie einst in London zu New-Bedlam empfand, als ich, umgeben von lauter Wahnsinnigen, meinen Führer aus den Augen verlor. ´Gott ist alles, was da ist´, und Zweifel an ihm ist Zweifel an das Leben selbst, es ist der Tod.´´ (Heinrich Heine: Geschichte der Religion und Philosophie)´´Den höchsten Begriff vom Lyriker hat mir Heinrich Heine gegeben. Ich suche umsonst in allen Reichen der Jahrtausende nach einer gleich süßen und leidenschaftlichen Musik. Er besaß jene göttliche Bosheit, ohne die ich mir das Vollkommne nicht zu denken vermag - ich schätze den Wert von Menschen, von Rassen danach ab, wie notwendig sie den Gott nicht abgetrennt vom Satyr zu verstehen wissen.´´ (Friedrich Nietzsche: Ecce Homo) 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Axel Grube. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/004467/bk_edel_004467_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Ist das jetzt Satire oder was?
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Attentat auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo wurde auch hierzulande wieder viel über das Wesen und die Aufgabe von Satire diskutiert. Heiko Werning, taz-Autor und ständiger Mitarbeiter der Titanic, und Satyr-Verleger Volker Surmann haben für diesen Band meisterliche Satiren zur bundesdeutschen Gegenwart gesammelt sowie süffisante Beiträge über Satire und ihre Rezeption zusammengetragen. Die Lage ist kurios: Satire ist so populär wie nie zuvor, das Netz ist voll mit humoristischen Seiten, doch das Satireverständnis als solches scheint sogar abzunehmen. Die aggressiv bis verunsichert vorgebrachte Frage in den Online-Kommentarspalten fehlt nämlich unter kaum einem Beitrag: ´Ist das jetzt Satire oder was?´ Grund genug, ein satirisches Lesebuch herauszubringen und das Verhältnis der Deutschen zur Satire gründlich zu hinterfragen - natürlich satirisch. Mit Beiträgen von: Leo Fischer, Tim Wolff, Ella Carina Werner, Sebastian Krämer, Hauck & Bauer, Fritz Eckenga, Moritz Neumeier, Christian Bartel, Anselm Neft, Margarete Stokowski, Katharina Greve, Elke Wittich, Torsten Gaitzsch, Stefan Gärtner, Gerhard Henschel, Nils Heinrich, Ahne, u. v. a. m.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Gesamtausgabe in acht Bänden. Jenaer Ausgabe / ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Hrn. Peter Marks erbauliche Matrimonialgeschichte [ist] ein herrlich Fressen für den größeren Haufen unsrer Tischgänger´´ gewesen, ließ Christoph Martin Wieland, Herausgeber des Teutschen Merkur, seinen Mitarbeiter Johann Heinrich Merck über die Reaktion des Publikums auf die in ihrem Journal fortsetzungsweise erschienene Erzählung von Johann Karl Wezel wissen. Und an den Autor schrieb er: ´´Ihre Ehstandsgeschichte ist gern gelesen worden´´. Wezel befestigte mit diesem von den Lesern günstig aufgenommenen kleinen Roman seinen frühen schriftstellerischen Ruhm und lieferte mit der Wilden Betty wenig später das von der zeitgenössischen Kritik als ´´schuldige Satisfaction´´ verbuchte Gegenstück zu der aus männlicher Perspektive entworfenen ´´satyrischen Gallerie von Eheweibern´´. Neben diesen das Verhältnis der Geschlechter erkundenden Texten enthält der vorliegende Band die insbesondere unter dem Einfluß des Conte philosophique stehenden Satirischen Erzählungen, in denen Fragen wie die nach dem Vorrang der antiken vor der modernen Kultur (oder umgekehrt), religiöser Toleranz, angemessenen Erziehungsmethoden, den Abgründen der menschlichen Psyche und der ´besten aller möglichen Welten´ aufgeworfen werden. Sowohl diese kürzeren Prosastücke, als auch die episodenhaften Eheromane bieten in der Tradition der horazischen Poetik Unterhaltung und Belehrung zugleich. Die Edition präsentiert die Texte Wezels in der Fassung der Erstdrucke und begleitet sie mit einem ihr Verständnis im literatur- und kulturgeschichtlichen Kontext ermöglichenden ausführlichen Überblicks- und Stellenkommentar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot